Bibliothek des Instituts für Kunstgeschichte.

Institut für Kunstgeschichte (IKG)

Bibliothek und Mediathek

Die Bibliothek und Mediathek stehen allen Angehörigen der Universität Stuttgart offen.
[Foto: Institut für Kunstgeschichte der Universität Stuttgart]

Die Bibliothek des Instituts für Kunstgeschichte
Die Bibliothek des Instituts für Kunstgeschichte
Mediathek des Instituts für Kunstgeschichte (IKG)
Die Mediathek des Instituts für Kunstgeschichte

Präsenzbetrieb wieder möglich!

Liebe Studierende,

Die Bibliothek des Instituts für Kunstgeschichte ist vorbehaltlich der pandemiebedingten Entwicklungen ab Montag, 25.10.2021 wieder mit erweiterten Öffnungszeiten für den Präsenzbetrieb geöffnet.

Zu den folgenden Zeiten ist die Nutzung unter vorheriger Buchung eines Arbeitsplatzes möglich: Montag - Donnerstag, 9.30 - 17.30 Uhr.*

*Im Wintersemester 2021/22 bleibt die Bibliothek während der Ringvorlesung FORM FRAGEN geschlossen. Schließzeit: Donnerstag: 11.15 - 13.15 Uhr

Die Reservierung eines Arbeitsplatzes über die Buchungsplattform auf ILIAS ist verpflichtend, ohne eine Reservierung kann der Zutritt nicht gestattet werden. Pro Tag kann ein maximaler Zeitraum von 4 Stunden gebucht werden. Wenn Ihr während Eures Aufenthalts in der Bibliothek einen Recherche- oder Scanarbeitsplatz nutzen wollt, meldet das zeitnah mit eurer ILIAS-Anmeldung per Mail über bibliothek@ikg.uni-stuttgart.de an.

3G und Kontaktdatenerfassung: Die Präsenznutzung der Bibliothek ist nur mit 3G-Nachweis möglich! Bitte haltet Euren Hochschulnachweis campUSticket in Papierform bereit, wenn Ihr für den gebuchten Zeitslot erscheint und bringt nach Möglichkeit auch ein bereits vorausgefülltes (ausgenommen für den Zeitraum des Aufenthalts) Formular zur Kontaktdatenerfassung mit. 

Pandemiebedingt kann es zu kurzfristigen Änderungen des Bibliotheksbetriebs kommen. Bitte beachtet deshalb stets die Informationen in den Medien, auf der Corona-Seite der Universität und der Homepage des Instituts für Kunstgeschichte.

 

Ablauf des Bibliotheksbesuchs

Ebenso sind die folgenden Abläufe zu beachten:

  • Bitte erscheint pünktlich zum reservierten Zeitraum vor der Tür der Bibliothek, um von uns eingelassen zu werden. Wir haben nur die Möglichkeit, Euch zur gebuchten Zeit einzulassen.
  • Das Formular zur Kontaktdatenerfassung zeigt Ihr beim Eintreten vor oder füllt es vor Ort aus ('Einchecken') und nehmt es mit zum Platz.
  • Während des gesamten Besuchs muss mindestens eine medizinische Maske ordnungsgemäß getragen werden - auch am Arbeitsplatz. Wenn Ihr für den Kontakt mit uns eine FFP2-Maske zur Verfügung habt, freuen wir uns. Zudem gelten die üblichen Abstandsregelungen
  • Vor dem Entnehmen von Büchern und anderen Beständen desinfiziert Ihr die Hände mit dem bereitgestellten Desinfektionsmittel. Bücher aus dem Bestand können wieder selbstständig entnommen werden. 
  • Für Pausen außerhalb des Gebäudes während Eures Aufenthalts, gebt Ihr Euer Formular zur Kontaktdatenerfassung bei dem/der diensthabenden Hiwi ab, bevor Ihr rausgeht. So können Eure Pausenzeiten erfasst werden.
  • Bevor Ihr die Bibliothek verlasst, füllt Ihr Euer Formular zur Kontaktdatenerfassung vollständig aus (Ende des Aufenthaltszeitraum  - 'Auschecken') und gebt es bei der/dem diensthabenden Hiwi ab.
Weitere Services der Bibliothek
  • Wochenendausleihe: Von Donnerstag bis Montag könnt Ihr bis zu 3 Bücher ausleihen. Für jedes Buch behalten wir 2,50€ Pfand ein, die Ihr bei der Rückgabe am Montag wieder zurück bekommt. Für die Rückgabe und Abholung von Medien ist die Vorlage der Erfüllung der 3G-Regel und die Datenerfassung nicht erforderlich, soweit es sich um einen Kurzbesuch handelt. Auch die Buchung eines Zeitslots ist für die Ausleihe und Rückgabe ohne Aufenthalt an einem Arbeitsplatz nicht nötig. (Von der Buchausleihe sind wie üblich alle Werke ausgeschlossen, deren Signaturen mit A, B, C, Ta, Tb, Yf und Z beginnen.)
  • Scanservice: Aufgrund der erweiterten Präsenzzeiten steht der Scanservice nur mehr eingeschränkt zur Verfügung. Wer die Bibliothek aus triftigen Gründen nicht aufsuchen kann, kann sich jedoch mit Scananfragen an mediathek@ikg.uni-stuttgart.de werden.

Es gelten das aktuelle Hygienekonzept der Universität Stuttgart und die aktuelle Corona-Verordnung des Landes.

Darüber hinaus ein kleiner Tipp:

Sowohl die Universitäts- als auch die Landesbibliothek bieten aktuell einen regulären Ausleih- oder Präsenzbetrieb unter Zugangsbeschränkungen an.

Nähere Hinweise zur Nutzung der beiden Bibliotheken gibt es hier: 

Der Bestand der Bibliothek umfasst derzeit mehr als 40.000 fachrelevante Publikationen. Zudem werden ausgewählte Zeitschriften, Jahrbücher und Lexika laufend bezogen. Es handelt sich um eine Präsenzbibliothek, deren Räumlichkeiten während der Öffnungszeiten ausreichend Arbeitsplätze, z.T. mit Recherchemöglichkeiten, für Studierende bieten. 

Zu den beiden Forschungsschwerpunkten Frühe Neuzeit und Moderne am Institut für Kunstgeschichte werden die Bestände kontinuierlich erweitert. Ferner zeichnet sich die Bibliothek auf Grund ihrer Kooperationen mit Stuttgarter Institutionen durch ihren regionalen Bezug aus. So finden sich zahlreiche Publikationen zur Topographie Stuttgarts sowie lokalspezifisches Quellenmaterial. Darüber hinaus verfügt die Bibliothek über aktuelle Bestands- und Ausstellungskataloge.

Die Mediathek des Instituts bietet Nutzer*innen die Möglichkeit, für Präsentationen und zu verfassende Arbeiten Bildigitalisate in hoher Qualität zu erstellen (siehe unter „Scandienst“). Darüber hinaus bietet die Mediathek eine Geräteausleihe. Angefertigte Bilddigitalisate werden in das „prometheus-Bildarchiv“ wie auch die hauseigene Bilddatenbank „EasyDB“ eingepflegt, letztere dient zugleich als Unterstützung der Lehre. Für beide Bilddatenbanken kann die Mediathek Angehörigen und Studierenden des Instituts für Kunstgeschichte Accounts zur Verfügung stellen.

Des Weiteren verfügt die Mediathek über ca. 120.000 Klein- und Großdiapositive. Zudem gibt es am Institut ein historisches Bildarchiv, bestehend aus Fotosammlung (Bildarchiv Otto Schmitt), Glasdiasammlung und Postkartensammlung, das auf Grund vieler Vorkriegsaufnahmen von großem Interesse ist. In einem Langzeitprojekt werden die Bestände digitalisiert und über die genannten Bilddatenbanken zugänglich gemacht.

Leitung

Bibliotheks- und Mediatheksleitung:

Dr. Barbara Reisinger

Dr. Rostislav Tumanov

(Stand 15.10.2021)

Mitarbeiterinnen

Studentische Hilfskräfte:

Bestellungen: Kathrin Aschmann, Leoni Mössle, stellv. Stefanie Wahl

Rechnungen und Accessionierung: Anne Volk, Malte Reichl, Leoni Mössle

Systematisierung und Katalogisierung: Anna Falk und Stefanie Wahl

Periodika und Buchbinder: Anne Volk, stellv. Kathrin Aschmann

EDV- und Scandienst: Malte Reichl, stellv. Anna Falk

(Stand 21.10.2021)

Gemeinsame Dienste

In der Bibliothek und Mediathek stehen während der Öffnungszeiten drei PC-Arbeitsplätze für Studierende für Recherchen im Internet zur Verfügung. Zwei davon sind mit einem Scanner zur ausschließlichen Anfertigung von (Bild-)Digitalisaten ausgestattet.

Sofern Dozierende einen Semesterapparat eingerichtet haben, ist dieser im zweiten Raum der Bibliothek zu finden. Die Bücher können nur in der Bibliothek während den Öffnungszeiten eingesehen und nicht über das Wochenende ausgeliehen werden.

Studierende können sich einen Arbeitsapparat in der Bibliothek einrichten. Das Bibliothekspersonal unterstützt sie hierbei.

Die Institutsbibliothek ist eine Präsenzbibliothek. Eine Ausleihe für Studierende des Instituts, Universitätsangehörige sowie externe Studierende ist in der Vorlesungszeit daher nur über das Wochenende oder stundenweise zum Anfertigen von Kopieren möglich.

Grundsätzlich nicht ausgeliehen werden…

  • Lexika, Nachschlagewerke, Handbücher, Bibliographien, Zeitschriften sowie Sammlungs- und Bestandskataloge.
  • Bücher, die mit den Signaturen A, B, C, Ta, Tb, Z und Yf beginnen.
  • Bücher aus den Semester- und Arbeitsapparaten.

Die Wochenendausleihe von maximal drei Titeln ist in der Vorlesungszeit freitags ab 10:00 Uhr. (Stand 15.07.2020). Die Bücher sind am darauffolgenden Montag bis spätestens 13:00 Uhr zurückzugeben.

Sollte der Freitag ein Feiertag sein, erfolgt die Ausleihe bereits donnerstags ab 13:00 Uhr.
In der vorlesungsfreien Zeit erfolgt die Ausleihe donnerstags ab 13:00 Uhr bis dienstags 13:00 Uhr.

Für die Ausleihe muss ein Ausweis hinterlegt werden (bei Studierenden des Instituts der gelbe Bibliotheksausweis, bei externen Studierenden der Studierendenausweis). Externe Studierende müssen zur Überprüfung der Angaben ihren Personalausweis vorlegen.

Pro Buch wird ein Pfand von 2,50 € erhoben, welches zusammen mit dem Ausweis vom Bibliothekspersonal aufbewahrt wird. Werden die Bücher am darauffolgenden Öffnungstag nicht bis spätestens 13:00 Uhr zurückgegeben, wird das Pfand nicht zurückerstattet.

Für die Präsentation in einer Lehrveranstaltung kann ein Laptop ausgeliehen werden. Die Seminarräume verfügen über installierte Beamer. Alle Geräte müssen rechtzeitig im Voraus von den Referierenden reserviert werden. Die Abholung findet vor der Sitzung in der Mediathek statt. Bei der Ausleihe muss der Studierendenausweis hinterlegt und die Bedienungshinweise beachtet werden. Direkt nach der Lehrveranstaltung ist der Laptop wieder zurückzubringen!

Die Mediathek verfügt auch über einen Beamer, eine Spiegelreflexkamera, einen Videorekorder, Dia-Projektoren und einen Overheadprojektor, welche nach Rücksprache für Studienzwecke entliehen werden können.

Wenn das gewünschte Bildmaterial online nicht vorhanden ist, können Scans auch bei den Hilfskräften bestellt werden. Bitte, wenn möglich, Farbabbildungen heraussuchen! Für die Zeit der Bearbeitung bleiben die Bücher vor Ort. Bitte der Bestellung einen Datenträger (leere CD oder USB–Stick) beilegen.

FAQs

Jacken, Taschen, Schirme, usw. müssen vor dem Betreten der Räume in den Schließfächern auf dem Flur eingeschlossen werden. Alle Benutzer*innen werden zudem gebeten, beim Betreten und Verlassen der Räume alle mitgebrachten Bücher, Laptops, Unterlagen, usw. so vorzuzeigen, dass eine Zugehörigkeit zu unseren Beständen auszuschließen ist. Etwaige Missverständnisse lassen sich so vermeiden!

Das Essen und Trinken sowie Rauchen ist in den Räumen der Bibliothek und Mediathek nicht gestattet.

Bücher aus den Arbeits- und Semesterapparaten sind von den Benutzer*innen in den jeweiligen Arbeits- oder Semesterapparat zurückzustellen. Alle anderen Bücher sind nach Benutzung für das Bibliothekspersonal auf dem Bücherwagen in Raum 2 abzulegen.

Die Universität Stuttgart hat das prometheus-Bildarchiv als Campuslizenz abonniert, wodurch ein Zugang zur Website direkt aus dem Universitätsnetzwerk möglich ist. Um das Bildarchiv von einem Rechner außerhalb dieses Netzwerkes, beispielsweise von Zuhause aus, zu nutzen, muss eine VPN-Verbindung zur Universität Stuttgart hergestellt werden. Wie das geht, wird hier erklärt. Auf der Website des prometheus-Bildarchivs finden Sie nun das Feld "Campuszugang Universität Stuttgart" unter dem regulären LogIn.

Aufgrund der momentan starken Belastung der Netze kann es zu Problemen bei der Bildrecherche auf prometheus über eine VPN-Verbindung kommen. Daher besteht für Studierende und Dozent*innen des Instituts für Kunstgeschichte die Möglichkeit, sich einen persönlichen prometheus-Account einrichten zu lassen, der einen direkten LogIn auf der Seite von prometheus ermöglicht.

Eine Anleitung dazu finden Sie hier(Aktualisiert am 22.4.2020)

Wenden Sie sich hierfür per E-Mail an die Mitarbeiter*innen der Mediathek.
Studierende senden für die Einrichtung eines Prometheus-Accounts bitte die Immatrikulationsbescheinigung mit.

 

Lageplan

Zum Lageplan

Kontakt zu den Hilfskräften

 

Studentische Hilfskräfte der Bibliothek

 

Studentische Hilfskräfte der Mediathek

Zum Seitenanfang